DE

Suchen

Käse: ja oder nein?

News

19 Februar 2019

2min

87 ansichten

Käse: ja oder nein?

Die Italienische Gesellschaft für Menschliche Ernährung (SINU) gibt grünes Licht für den Konsum von 100 g Frischkäse und 50 g gereiftem Käse bis maximal 2 oder 3 Mal pro Woche. Jugendliche und ältere Menschen – so Prof. Andrea Pezzana (Leiter der Abteilung Diät und klinische Ernährung beim Krankenhaus San Giovanni Bosco in Turin) gegenüber Corriere.it – „können diese Portionen Käse bedenkenlos dreimal pro Woche zu sich nehmen, denn die darin enthaltenen Proteine und die Kombination aus Phosphor, Kalzium und Vitaminen wirken als natürliche Nahrungsergänzung“.

100 g Gorgonzola g.U. enthalten eine große Portion Proteine und zwar genau 18 g in der milden Sorte und 21 g in der würzigen. Aber warum sind Proteine so wichtig für die Ernährung? Mit Sicherheit weil sie eine unverzichtbare Energiequelle für den Organismus darstellen, aber auch weil sie an der Produktion und Erneuerung des Zellgewebes beteiligt sind und dazu beitragen, die Muskelmasse aufrechtzuerhalten.

Und das ist noch nicht alles! Ein besonderes Merkmal des Gorgonzola g.U. besteht darin, dass die enthaltenen Proteine extrem gut verdaulich sind. Dank der intensiven Aktivität der Mikroorganismen während des Reifungsprozesses werden diese nämlich bereits in kleinere, d.h. leichter verdauliche, Proteinmoleküle aufgespalten.

Auch für Vegetarier, erklärt Dr. Monica Giroli (Ernährungswissenschaftlerin beim Zentrum für Kardiologie Monzino IRCCS in Mailand), stellt Gorgonzola g.U. gemeinsam mit anderen Käsesorten, Milch und Joghurt dank der enthaltenen Proteinmenge eine wertvolle Alternative zu Fleisch dar.