DE

Suchen

Das Konsortium Gorgonzola verabschiedet sich von der Expo in Dubai

News

21 April 2022

4min

100 ansichten

Das Konsortium Gorgonzola verabschiedet sich von der Expo in Dubai

Das Konsortium für den Schutz des Gorgonzola g.U. zieht ein überaus positives Resümee seiner Teilnahme an der gerade zu Ende gegangenen Expo in Dubai. Eine Ausgabe der Weltausstellung, die wie keine andere zuvor die Teilnahme von ganzen 192 Ländern sowie von über 10 Millionen Besuchern verzeichnen konnte. 

Für das Konsortium handelte es sich um sechs Monate im Zeichen der Kooperation und des „Networking“ mit den anderen Größen der italienischen Käseproduktion, um sich gemeinsam einem Markt wie dem Nahen Osten vorzustellen, in dem großes Interesse für italienische Produkte vorhanden ist. Unter der Schirmherrschaft von AFIDOP (Herstellerverband der Italienischen Käsesorten mit g.U.) und gemeinsam mit den Konsortien für den Schutz von Grana Padano, Mozzarella di Bufala Campana und Pecorino Romano stand das Konsortium Gorgonzola im Mittelpunkt des von Cibus gestalteten Ausstellungsraums M-Eating Italy, der ein Fine-Dining-Restaurant und einen Eventbereich umfasste. 

Abgesehen von der konstanten Präsenz des Gorgonzola g.U. in der Form großer Klassiker auf der Speisekarte des Restaurants wurden „sortenreine“ Käsekostproben, Show-Cooking-Events und Meisterklassen organisiert, um die vier großen italienischen Käsespezialitäten ins rechte Licht zu setzen. Events, die auf besonderes Interesse stießen, waren die von italienischen Köchen in Dubai organisierten Meisterklassen. Auf der Bühne wechselten sich Francesco Acquaviva (Social by Heinz Beck), Alessio Burgio (Trattoria Madinat Jumeirah), Devid Di Benineo (JA Ocean View Hotel), Davide Gardini (Hilton Hotel JBR), Alessandro Miceli (Bella), Andrea Mugavero (Vero – Hilton Hotel JBR) und Giuseppe Pezzella (Cinque – Five Hotel The Palm) ab. Die Kampagne wurde ferner in den Social Media mithilfe einiger der bedeutendsten arabischsprachigen Food-Influencer fortgesetzt, die italienische Rezepte mit Gorgonzola und den anderen drei Käsesorten mit geschützter Ursprungsbezeichnung zubereiteten (https://www.instagram.com/p/CazwLceDWyW/). 

Antonio Auricchio, Präsident des Konsortiums für den Schutz des Gorgonzola und Vorsitzender des Verbands AFIDOP erklärte am 24. November anlässlich des Treffens mit dem italienischen Außenminister Di Maio im Bereich M-Eating Italy bei der Expo in Dubai: „Unsere Käsespezialitäten sind Ausdruck des großen Könnens und Wissens der italienischen Unternehmen bei der Verarbeitung des Rohstoffs Milch unter Einbeziehung der Geschichte der unterschiedlichen Landschaftsgebiete. Ein Reichtum, um den uns die ganze Welt beneidet, weshalb er besonders geschützt werden muss – auch angesichts der steigenden Beliebtheit in anderen Ländern. Nehmen wir den Gorgonzola als Beispiel: Er ist das fünftwichtigste Produkt des gesamten italienischen Agrar- und Lebensmittelsektors und ist allein in der Lage, einen Umsatz von 800 Millionen Euro zu erzeugen, von denen ein Drittel aus dem Export in 88 unabhängige Länder stammt. In den Vereinigten Arabischen Emiraten konnten wir 2020 gegenüber 2019 ein Wachstum von ganzen 37% verzeichnen. Es ist offensichtlich, welch strategische Bedeutung der Teilnahme an einer internationalen Ausstellung wie der EXPO im Hinblick auf eine angemessene Kommunikation unserer Werte zukommt: Werte wie Italianität, hohe Qualität der Rohstoffe, maximaler Fokus auf Kontrolle und Lebensmittelsicherheit sowie jenes außerordentliche tausendjährige Erbe der italienischen Käsereitradition.“ 

Der Gorgonzola g.U. war ferner Gast der Region Piemont während der „Piemonte Week“, einer ganzen Woche, die speziell den Exzellenzprodukten des Piemont gewidmet war, während der die Region in Zusammenarbeit mit den Wirtschafts- und Tourismusverbänden Ceipiemonte und VisitPiemonte zahlreiche Aktivitäten innerhalb der EXPO und an symbolischen Orten der Stadt organisiert hat. In diesem Rahmen konnten die Exzellenzprodukte von Weinbau und Gastronomie mit typisch piemontesischen Produkten und Gerichten, wie dem Risotto mit Gorgonzola g.U., das vom Konsortium für den Schutz des Gorgonzola kredenzt wurde, nicht fehlen.

Zum Schluss wurde eine Gorgonzola-Kostprobe bei einem von der Region Lombardei im Intercontinental Dubai Marina Hotel organisierten Abendessen für die Präsentation des Projekts „Innovation House“ angeboten, das von der Stiftung Politecnico mit dem Zweck gesponsert wird, die produktiven, kulturellen und landschaftlichen Systeme der Lombardei zu fördern.