DE

Suchen

27. September – Welttourismustag

News, Messen & Veranstaltungen

20 September 2020

2min

120 ansichten

27. September – Welttourismustag

Eine Tour zur Erkundung des Gebiets, in dem der Gorgonzola mit geschützter Ursprungsbezeichnung hergestellt wird

Der Gorgonzola ist ein bekanntes Vorzugsprodukt, das inzwischen weltweit gekostet und geschätzt wird. Der Gorgonzola mit g.U. muss notwendigerweise mit Milch aus Ställen erzeugt werden, die allein in zwei italienischen Regionen liegen dürfen: Lombardei und Piemont mit den Provinzen Novara, Vercelli, Cuneo, Biella, Verbano Cusio Ossola und dem Gebiet von Casale Monferrato für Piemont sowie Bergamo, Brescia, Como, Cremona, Lecco, Lodi, Mailand, Monza, Pavia und Varese für die Lombardei, wo die 3.000 landwirtschaftlichen Betriebe aus dem Gebiet des Konsortiums verteilt liegen, das die Milch für die Käsereien liefert.

Der Gorgonzola wird von ca. 30 Käsereien hergestellt, die im Konsortium zum Schutz des Gorgonzola zusammengeschlossen sind und in denen die Milch unter Einhaltung der Hygiene- und Gesundheitsnormen in Betrieben verarbeitet wird, welche über die erforderliche Ausrüstung, Sorgfalt und Erfahrung verfügen, die für eine in erheblichem Maße von Hand durchgeführte und gesteuerte Käseproduktion benötigt werden.

Welch bessere Gelegenheit als der Welttourismustag, der am 27. September begangen wird, um die Stätten zu besichtigen, an denen dieses italienischen Exzellenzprodukt hergestellt wird?

Vor allem die Foodtravellers, d.h. Urlauber, die sich auf Reisen gerne der Erkundung von lokaltypischen Weinbau- und Gastronomiespezialitäten widmen, werden gerne eine Besichtigung des Produktionsgebiets des Gorgonzola g.U. organisieren, um die enge Bindung zu erkunden, die zwischen dem Gebiet und der Bodenständigkeit des Produkts besteht, wobei sich zugleich die richtigen Kombinationen zur Begleitung dieses einzigartigen Käses entdecken lassen.