DE

Suchen

Der Gorgonzola für feierliche anlässe

News

23 Dezember 2019

2min

110 ansichten

Der Gorgonzola für feierliche anlässe

In einem traditionsbewussten Weihnachtsmenü darf ein typisches Produkt wie der Gorgonzola g.U. nicht fehlen, denn er bietet sich sowohl als vollendeter Abschluss der Mahlzeit als auch als die besondere Zutat für ausgefeilte und raffinierte Zubereitungen.

Wir haben für Sie einige schmackhafte und effektvolle Rezepte für die Menüs der großen Anlässe, wie Heilig Abend, dem ersten Weihnachtsfeiertag oder dem Silvesterabend, ausgewählt.

Zur Begleitung dieser Gerichte empfehlen sich ein robuster und intensiver Rotwein (auch eine Trockenbeerenauslese oder Spätlese) oder weiche Weiß- und Roséweine. Eine Besonderheit für echte Kenner: Für den als letzten Gang servierten würzigen Gorgonzola sollten Sie die Kombination mit Dessert- oder Likörweinen, wie Marsala Vergine, Porto oder Moscato di Scanzo, kosten.

Vol-au-vent mit Gorgonzolacreme, Stangensellerie und Karotten

 

Löffelchen von rotem Reis mit Gorgonzola-Mousse, Johannisbeeren und Sellerielocken

(Rezept der Kochschüler Gabriele Plurione und Alessandra Scirli des Instituts Ravizza in Novara)

Heißer Cotechino (Rohwurst aus Schweinefleisch) mit Gorgonzola-Fondue

(Chefkoch Gianpiero Cravero, Restaurant Convivium – Novara)

Risotto mit schwarzer Karotte, Weinessig, geschmolzenem Gorgonzola und Kaviar

(Chefkoch Gianpiero Cravero, Restaurant Convivium – Novara)

Panettone mit Füllung aus Gorgonzola-Fondue, Walnüssen und Honig

(Chefkoch Piero Bertinotti, Restaurant Pinocchio in Borgomanero)

Mille-Feuille mit Gorgonzola-Mousse, Birnengelee und salzigem Walnuss-Karamell

(Rezept der Kochschülerin Aurora Termini des Instituts Ravizza in Novara)