DE

Suchen

Nationalversammlung der Gesellschafter 2017

News

12 Mai 2017

2min

114 ansichten

Nationalversammlung der Gesellschafter 2017

Der Präsident des Gorgonzola-Konsortiums Renato Invernizzi hat bei der Nationalversammlung der Gesellschafter im Hotel Westin Palace in Mailand unter der Leitung von Nicola Savino die Neuheiten über den Gorgonzola g.U. vorgestellt: Mit über 4 ½ Millionen produzierten Laiben im Jahr 2016 (+1,78 % mehr im Vergleich zum Vorjahr) nimmt die Gorgonzola-Produktion seit 2009 ständig zu. Es steigen auch der nationale Verbrauch um +2,4 % (Daten GFK 2016) und der Export um +9 % (Quelle Clal). Etwas mehr als ein Drittel der Produktion geht ins Ausland, vor allem nach Deutschland und Frankreich (in Europa), nach Amerika, Japan und Korea (in der restlichen Welt).

Aus ernährungstechnischer Sicht ist es nun offiziell: Der Gorgonzola ist natürlich laktosefrei! Das bestätigt Prof. Erasmo Neviani während des Meetings, bei dem er die Ergebnisse der Forschung vorlegte, die in Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum CREA in Lodi (ex – Forschungsinstitut für Milch- und Käseprodukte) ausgeführt wurden. Der Eingriff der Ernährungsfachfrau Samantha Biale hat zahlreiche Mythen über den Gorgonzola aufgeklärt. Sie forderte vor allem dazu auf, den Gorgonzola auch unter die problemfreien Nahrungsmittel für die Kleinsten einzugliedern und hat hervorgehoben, dass 100 g Gorgonzola dieselbe Cholesterinmenge (70 mg) wie 100 % MAGERES Fleisch vom Kalb, Truthahn, Huhn (ohne Haut), Rindersaftschinken, gezüchteten Goldbrasse oder Seebarsch hat.

Antonino Cannavacciuolo hat als letzter Gast aus Savino einige Episoden aus seinem Berufsleben erzählt und wurde auf sympathische Weise mit den Personen konfrontiert, die ihm als Testimonial des Gorgonzola-Konsortiums vorangegangen waren. Der Küchenchef hat dann die Anwesenden zu einer Kostprobe eines Fingerfood-Gerichts „APERITIVO“ mit mildem und würzigem Gorgonzola eingeladen, das er für diesen Anlass kreiert hat.

Deutschland ist weltweit führend im Import von di Gorgonzola. Der deutsche und der französische Markt verbrauchen fast die Hälfte des ganzen Weltexports und diese Zahl nimmt ständig zu! 2016 haben die Deutschen im Vergleich zum Vorjahr um 42 % mehr Gorgonzola verzehrt (das entspricht über 6.000 Tonnen).