Putenbrustwürfel, mariniert mit Soße aus Curry und würzigem Gorgonzola, mit Basmati-Reis

Abendland und Morgenland im gleichen Teller. Würziger Gorgonzola und Curry verschmelzen miteinander in einer verblüffenden Sauce. Der Truthahn dankt dafür.

Putenbrustwürfel, mariniert mit Soße aus Curry und würzigem Gorgonzola, mit Basmati-Reis

ZUTATEN

  • 800 g Putenbrustfilet
  • 1 Zitrone
  • 1 gehäufter Kaffeelöffel geräuchertes Paprikapulver
  • 1 kleine Ingwerwurzel
  • Frischen Koriander
  • Extranatives Olivenöl
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer

FÜR DIE SOSSE

  • 250 g würzigen Gorgonzola
  • 4 Esslöffel frische Sahne
  • 1 Kaffeelöffel Curry
  • Basmati-Reis

Die würfelig geschnittene Putenbrust in eine Schüssel geben. Zitronensaft, geriebenen Ingwer, Korianderblätter, geräuchertes Paprikapulver, 2 Esslöffel extranatives Olivenöl, 1 Brise Salz und schwarzen Pfeffer dazugeben. Alles gut vermischen, die Schüssel mit Klarsichtfolie bedecken und für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
Für die Soße den zerbröselten Gorgonzola mit Sahne und Curry in einem teflonbeschichtetem Topf auflösen. Gut vermischen bis eine glatte Soße entsteht, dann in eine Soßenschüssel geben und zur Seite stellen.
Nach der Marinierung die Putenbrust abtropfen lassen und auf hoher Kochstufe in einer teflonbeschichteten Pfanne mit 4 Esslöffel extranativem Olivenöl goldbraun anbraten. Die Putenbrustwürfel mit der Gorgonzolasoße, Basmatireis und frischem Koriander anrichten und sofort servieren.

 

Die schnellen Rezepte von Gianpiero Cravero

  • Teilen auf