Couscous mit würzigem Gorgonzola, Orangen, Taggiasca-Oliven, Minze und dünn geschnittenen Fenchel

Afrika und Italien erzählen voneinander in einem frischen Gericht voller Farben und Düfte. Die Geschmackselemente führen die verschiedenen Kontinente zusammen und der Gorgonzola übernimmt die Rolle des Botschafters.

Die schnellen Rezepte von Gianpiero Cravero

ZUTATEN

  • 320 g vorgekochtes Couscous
  • 640 g Wasser
  • 1 große Orange
  • 2 Esslöffel Taggiasca-Oliven
  • 2 Zweige frische Minze
  • 1 Fenchel
  • 200 g würzigen Gorgonzola
  • 2 Esslöffel extranatives Olivenöl
  • Salz
  • Schwarzen Pfeffer

VORBEREITUNG

Das Couscous in eine Schüssel geben, eine Brise Salz und extranatives Olivenöl dazugeben und gut vermischen. Heißes Wasser dazugeben und die Schüssel mit einem Deckel bedecken. Etwa 2 Minuten warten, dann das Couscous mit einer Gabel zerkleinern und abkühlen lassen.
Inzwischen den Fenchel säubern, in 4 Teile schneiden und dann mit einem Wippmesser klein haken.
Die Orange abschälen und filetieren.
Fenchel, Orangenfilet, Taggiasca-Oliven, zerbröselten würzigen Gorgonzola und gehakte frische Minzblätter zum Couscous geben, pfeffern und gut vermischen. Das Couscous mit ein wenig extranativem Olivenöl und frischen Minzblättern servieren.

  • Teilen auf