Dreifärbige Mezzemaniche

mezzemaniche-tricolori

Strudel mit Auberginen, Schinken und Gorgonzola
Küchenchef Daviano Neri
Restorant „I buoni amici“

Zutaten Für 4 Personen

  • 350 g Hartweizennudel Mezzemaniche
  • 200 g Tomatenmark
  • 150 g milden Gorgonzola
  • 100 g Pesto (ein Bündel Basilikum, 50 g Pinienkerne, 2 Zehen Knoblauch, ½ Glas Olivenöl, 50 g Parmigiano Reggiano, 25 g Pecorino Romano)
  • Olivenöl
  • Salz

Vorbereitung

In einem hohen Topf das Tomatenmark mit ein wenig Olivenöl erwärmen, bis das Wasser der Tomaten verdampft ist. Darauf mit Salz abschmecken.
In einer Pfanne den würfelig geschnittenen Gorgonzola mit einem Esslöffel warme Brühe bei niedriger Temperatur erwärmen, bis eine dicke Creme entsteht.

Für das Pesto die Basilikumblätter, den Knoblauch und die Pinienkerne in einem Mörser zu einem gleichförmigen Gemisch zerstampfen. Langsam das Öl dazugeben, bis ein sehr cremiges Gemisch entsteht. Die frisch geriebenen Käsesorten dazugeben und mit einem Holzkochlöffel vermischen. Nach Belieben salzen.

Die Mezzemaniche in Salzwasser bissfest kochen, abseihen und jeweils ein Drittel der Nudeln mit einer anderen Soße vermischen. Beim Anrichten die verschiedenen Nudelgerichte so anrichten, dass die italienische Flagge – grün, weiß und rot – entsteht.
Zuletzt das Gericht noch mit Gorgonzolaflocken bestreuen.

  • Teilen auf